nominale Assoziationsmaße

Chi²

[ds_if has_product="5,6"]

Zusammenfassung

Chi² ist das Maß für die Abweichung einer (bivariaten) empirischen Verteilung von der theoretisch zu erwartenden, (bivariaten) unabhängigen Verteilung
Chi² ist Fallzahlabhängig und hat einen Wertebereich von 0 bis Unendlich
Um Chi² interpretieren zu können, muss es in einen Wertebereich von 0 bis 1 standardisiert werden
Chi² wird vor allem verwendet, um Assoziationen zwischen nominalen Variablen abzubilden


Videotutorial

[video mp4="http://statistik-tutorium.com/wp-content/uploads/crashkurs2/02020.mp4" height="360" width="640"][/video]
 
[video mp4="http://statistik-tutorium.com/wp-content/uploads/stv/koMz75gGt9.mp4" height="360" width="640"][/video]


Quellen

Benninghaus, H., 2007: Deskriptive Statistik. Eine Einführung für Sozialwissenschaftler (11. Auflage). Wiesbaden: VS Verlag.
Bortz, J./ Schuster, C., 2010: Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler (7. Auflage). Berlin, Heidelberg: Springer -Verlag.

Zum Thema insbesondere Benninghaus 2007, S. 66ff


Selbst Nachlesen?


Lösung der Übungsaufgaben

Kreuztabelle A: Chi² = 53,4258
Kreuztabelle B: Chi² = 16,5598


[/ds_if]
[ds_if has_product="7" has_not_product="5,6"]

Dein Zugang reicht für diesen Inhalt leider nicht aus!

Upgrade jetzt
[/ds_if]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close