Deskriptive Statistik

Modus

[ds_if has_product="5,6"]

Zusammenfassung

Der Modus ist der Wert einer Variable, der am häufigsten vorkommt.
Er kann am einfachsten mithilfe von absoluten oder relativen Häufigkeiten identifiziert werden.
Der Modus ist das einzige Lagemaß, welches für nominalskalierte Variablen geeignet ist.
Der Modus hat von allen Lagemaßen den geringsten Informationsgehalt, ist dafür aber sehr resistent gegenüber Extremwerten.


Videotutorial

[video mp4="http://statistik-tutorium.com/wp-content/uploads/crashkurs2/01030.mp4" height="360" width="640"][/video]
 
[video mp4="http://statistik-tutorium.com/wp-content/uploads/stv/Oo0LzTm7V.mp4" height="360" width="640"][/video]


Quellen

Benninghaus, H., 2007: Deskriptive Statistik. Eine Einführung für Sozialwissenschaftler (11. Auflage). Wiesbaden: VS Verlag.
Bortz, J./ Schuster, C., 2010: Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler (7. Auflage). Berlin, Heidelberg: Springer -Verlag.

Zum Thema insbesondere Benninghaus 2007, S. 38f


Selbst Nachlesen?


Lösung der Übungsaufgaben

Abbildung A: Die Klasse 3 „1000-1999€“ kommt mit etwa 45% am häufigsten vor. Der Modus ist somit 3, bzw. „1000-1999€).
Abbildung B: Die Ausprägung „0“ kommt mit etwa 45% am häufigsten vor. 0 ist der Modus.
Abbildung C: Die Ausprägung „21 Jahre“ kommt mit 40% am häufigsten vor. 21 ist somit der Modus.


[/ds_if]
[ds_if has_product="7" has_not_product="5,6"]

Dein Zugang reicht für diesen Inhalt leider nicht aus!

Upgrade jetzt
[/ds_if]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close